Prostata

 

Beschwerden beim „Wasser lassen“ sind meist durch die Prostata verursacht. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um gutartige Veränderungen.

Mehrere pflanzliche als auch synthetische Medikamente können deutliche Verbesserungen bewirken. Oft ist aber auch eine Operation durch die Harnröhre (ohne Potenz – bzw. Kontinenzverlust) die beste Lösung.

Sollte ein suspekter rektaler Tastbefund oder ein erhöhter PSA (Prostata-Spezifisches-Antigen)-Wert bestehen, sollte eine Prostatabiopsie (Gewebsentnahme ultraschallgezielt wie am Bild dargestellt) durchgeführt werden. Eine Biopsie dauert 10 Minuten und wird in lokaler Betäubung durchgeführt. Anschließend bleibt der Patient noch ca. 20 Minuten in meiner Ordination und kann dann nachhause gehen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website verwenden ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen vorzunehmen, oder auf "Akzeptieren" unten klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen